Konzert: Milt Jackson Project – 1.2.23 – 20 Uhr

Milt Jackson Project (MJP) – so heißt eine neue Formation, mit der sich der Vibraphonist Matthias Strucken seinem musikalischen Idol zuwendet: dem legendären Jazz-Vibraphonisten Milt Jackson, der als Mitbegründer des Modern Jazz Quartetts (MJQ) berühmt wurde. Mit dabei sind Martin Sasse (p), Matthias Nowak (b) und Dominik Raab (dr).

Das Milt Jackson Project legt vor allem den Schwerpunkt auf die Musik, die Milt Jackson in den 70ern bis 90ern mit Künstlern wie Oscar Peterson, Monty Alexander oder Ray Brown gespielt und veröffentlicht hat: soulige, bluesige und zum Teil funkige Stücke mit viel Raum für Improvisationen.

Das MJP bringt diese Musik wieder auf die Bühne. Viele Jazzfans haben diese Schätze in ihren Plattenschränken, aber leider wird die Musik von Milt Jackson sehr selten „live“ aufgeführt wird, .
„Hier ist die Liebe für Jazz, Groove, Melodie, Improvisation und Zusammenspiel da, mit großem Respekt aufgeführt. Und Matthias Strucken ist ein Vibraphonist, der genau versteht, worum es geht; und seine Liebe für dieses Instrument zeigt sich besonders auf dieser Aufnahme.“
Hans Dekker (Drummer, WDR Big Band)

Cafeteria –  Anneliese Geske Musik- und Kulturhaus – Gustav-Heinemann-Str.1 a – Erftstadt-Liblar

Eintritt: 10 Euro – Jazzin‘ Erftstadt-Mitglieder 6 Euro