Theater: Allein in der Sauna – 6.5.23 – 20 Uhr

Karl-Heinz König ist ein erfolgreicher Anwalt, der an diesem Abend – allein in der Sauna – auf einmal mächtig ins Schwitzen kommt.

Dabei scheint nichts auf eine Midlifecrisis hinzudeuten: Er ist glücklich verheiratet, hat zwei wunderbare Kinder und seit fünf Jahren eine Geliebte. Aber plötzlich gerät sein schön eingerichtetes Leben ins Wanken. In einer großen Abrechnung mit sich selbst muss er sein klar gezeichnetes altes Männerbild in Frage stellen. Es entsteht ein sehr komödiantischer, fast kabarettistischer Monolog mit zahlreichen Seitenhieben gegen alles, was das Zusammenleben zwischen Frau und Mann so schwierig und doch liebenswert macht.

Jürgen Henne stellt Karl-Heinz König in all seinen Persönlichkeitsfacetten dar und schlüpft dazu in die verschiedensten Rollen: Vom wienerischen Therapeuten Dr. Meyer von Stolzenburg über seine vom Shopping besessene Ehefrau Sanni bis hin zur rustikalen kölschen Krankenschwester Josefina.

Zu Gast auf Einladung des Kulturkreises im Geske-Kulturhaus. Mehr Infos hier klicken!